Geschichtsstunde 25.02.2019

Am Anfang der Stunde haben wir denn Brief an einen Früheren Schüler an einen Sitznachbarn weitergegeben.

Dann haben wir ein Bild beschrieben über die Kieler Meuterei.

1917: Kriegseintritt der USA aufgrund des von den Deutschen Versenkten Schiffs mit US-Bürger

1917: Russland tritt nach der unter Lenin durchgeführten Revolution aus dem Krieg aus.

1917: „Rübenwinter“ Hunger und Missernten

Hausaufgaben: Im Buch S.80 Nr.: 1 + 2

Geschichtsstunde 11.02.19

Wir wiederholten die Themen, der letzten Geschichtsstunde. Anschließend bekamen wir 4 Fragen, die wir zum Film, über den 1-Weltkrieg beantworten mussten. Diese Fragen waren:

1: Liste Kriegstechnologien auf.

2: Welche Handlungen der Akteure verstören dich ?

2.1: Warum verstören sie dich?

3: Liste Situationen auf, die dich berühren.

Geschichtsstunde vom 04.02.2019 Hat das Deutsche Reich den 1. Weltkrieg begonnen?

Zuerst bekamen wir ein Bild gezeigt, beschrieben und analysierten es (5 Männer auf einem Kessel, jeder Mann stand für eine Europäische Supermacht.)

Anschließend wurde uns eine Karte von der Balkan Region (Albanien, Rumänien, Serbien, …) gezeigt.

Auf einem weiteren Bild war der österreichischen Erzherzog Franz Ferdinand zu sehen, der von einem serbischen Attentäter 1914 ermordet wurde. Daraufhin erklärte Österreich-Ungarn Serbien plus Russland den Krieg, da Russland ein Schutzbündnis mit Serbien vereinbart hatte. Die europäischen Staaten waren „kriegsgeil“, und wollten sich mit allen anderen Staaten gegenseitig messen.

Als nächste Aufgabe erhielten wir, die S. 65 zu lesen und zu jeder dort angegebenen Datumsangabe einen Satz zu schreiben. Die Lösungen trugen wir unserem Sitznachbarn ohne Heft vor.

Danach schlugen wir die S.62 auf und überlegten, was das Diagramm zu bedeuten hatte. Es zeigte die Summe an Geld, die die europäischen Supermächte für Rüstungen und weitere Kriegsmittel ausgaben. (Deutschland war immer vorne dabei.)

Zum Schluss schrieben wir unsere Meinung zur heutigen Stundenfrage auf und besprachen dies noch mit unserem Sitznachbarn.

Franz Ferdinand    =          Thronfolger von Österreich-Ungarn

Balkan Krise            =          Der Krieg zwischen Österreich-Ungarn und Serbien-Russland

Mobilmachung       =          Beweglichkeit = Aufrüstung, breit machen für den Krieg

                                                            

Geschichtsstunde vom 28.01.19 : Nach ihm die Sintflut

Zuerst schauten wir ein Bild an (Der Lotse verlässt das Schiff) dies müssten wir beschreiben und analysieren. Danach mussten wir uns mit unserem Nebensitzer über Kaiser Wilhem II unterhalten.
Zunächst wurden uns zwei Bilder gezeigt auf dem einen sahen wir das Bündnissystem von Bismarck (1871-1880) und auf dem anderen sahen wir das Bündnissystem ab 1890 unter Kaiser Wilhem II.
Danach haben wir Fragen bekommen die wir beantworten mussten und zuletzt haben wir die Fragen besprochen.

3er Bündnisse = Deutschland hat Bündnis mit anderen zwei Ländern

2 Fronten = -Russland,Frankreich,Großbritanien
-Deutschland,Österreich-Ungarn,Italien

„Neuer Kurs“ = Kaiser Wilhem II

Kategorie: Der preußische-deutsche Militarismus

Zuerst schauten wir uns ein Bild an, worauf kleine Kinder die ein Krieg nachspielten, zu sehen war. Wir beschrieben und analysierten dies.

Anschließend hatten wir ein Arbeitsblatt über den preußisch-deutsche Militarismus ausgeteilt bekommen und mithilfe der Texte die Aufgaben bearbeitet.

Militarismus: Darunter versteht man eine Denkweise, die militärische Verhaltensweisen und Vorgehensweisen zur Grundlage des Staates und der Gesellschaft machen will.

Tugenden: Bestrebenswert, hervorragende Eigenschaften eines Menschen

Kapital: Symbolische Darstellung, z.B. eine Uniform.

Geschichtsstunde vom 07.01.2019

Zuerst lasen wir uns den letzten Aufschrieb von meinschulplatz.de durch.

Anschließend schauten wir uns ein Bild an, worauf das Titelblatt der französischen Zeitung  „Le Petit Journal“ abgebildet war. Wir beschrieben und analysierten was zu sehen war. Unter dem Bild stand der Französische Satz „La France va pouvoir porter libremebt au Maroc la civilisation, la richesse et la paix.“, was auf Deutsch „Nach freiem Willen wird Frankreich Zivilisation, Wohlstand und Frieden nach Marokko bringen.“ heißt.

Der Völkermord an den Hereros

Um 1900 hieß er „Der Herero-Aufstand“, jetzt  (2018) heißt er „Der Genozid an den Hereros.

Genozid = Völkermord = Auslöschung eines Volkes

Text auf Seite 58 gelesen und Nummer 1 bearbeitet.

Seite 58-59 Q1, Q2, Q3 gelesen und der Rolle eines Herero-Stammesmitglied einen Wahnbrief an einen anderen stamm geschrieben.

Der Brief sollte folgende Schlüsselbegriffe enthalten:

  • Imperialismus
  • Kolonien
  • Zivilisation
  • Genozid (Völkermord)
  • Rassismus à körperliche Merkmale à Eigenschaften à Bewertung

Zum Schluss diskutierten wir noch über das Thema Rassismus.


17.12.18 Imperialismus: endlich Hilfe für die hilfsbedürftigen ?

  • Wir haben die Klassenarbeit zurückbekommen und sie besprochen
  • Danach haben wir zwei Bilder beschrieben –> uns viel aus, dass es ein Bismarckturm in Afrika ist
  • Dann musste  wir auf Seite 57 Quelle eins und zwei lesen + einen Aufschrieb machen (Tabelle)
  • Imperialismus = bezeichnet die Außenpolitik eines Staates, der das Ziel verfolgt, seine Herrschaft zu einem Groß- oder Weltreich auszudehnen 
  • Hausaufgabe : Klassenarbeit Verbesserung nach diesem Schema:
  • – Meinung formulieren
  • – Behauptung mit Schlüsselbegriffen
  • – Argument + Beispiel erklären
  • – Nochmal die eigene Meinung

Geschichtsstunde vom 26.11.18

Wir lasen uns den letzten Aufschrieb durch und korrigierten ihn.

Anschließend schauten wir ein Bild an, worauf ein Teil der Erde abgebildet war. Bei genauerem Hinsehen wurde uns bewusst, dass dies Deutschland war. Auf und um das heutige Deutschland waren komisch aussehende Zeichen in rot, orange und gelb verteilt.

Auch in der Nähe unseres Wohnortes war ein Zeichen.  Wir schauten uns das Zeichen genauer an. Es war ein Turm in Konstanz. Es war der Bismarckturm auf dem Raiteberg. Wir schauten uns ein aktuelles Bild dieses Turmes an. Der Turm wirkte auf uns pompös, edel und wie ein Leuchtturm.

Die anderen Türme, welche wir auf der Karte gesehen hatten, sahen ebenfalls so ähnlich aus. Auf jedem dieser Türme steht „Bismarck“ und jeder dieser Türme hat oben auf der Plattform eine Ölschale, welche verbrannt aussieht. Die Schalen sehen deshalb verbrannt aus, weil früher die Menschen zum Beispiel an Bismarcks Geburtstag ein Feuer auf der Plattform dieses Turmes errichten wollten. Die Menschen versuchten, dass alle Türme gleichzeitig brannten, was nicht einfach war.

→Aus unserer Sicht taten sie dies um Bismarck zu ehren, um Bismarcks Ansicht zu ehren (man könne Deutschland nur mit Blut und Eisen verbinden), um Deutschland zu stärken und als Zeichen von Gemeinschaft.

Wir lasen uns einen Text durch: „der Bismarckturm in Konstanz“ und bearbeiteten die Aufgaben 1,2 und 2 auf diesem Arbeitsblatt. Die Schüler, welche schon fertig waren durften aus dem Klassenzimmer und sich über die Aufgabe 4 auf diesem Arbeitsblatt unterhalten. Anschließend besprachen wir die Aufgaben.

Wir bekamen eine Aufgabe: Tatiana und Oliver leben in Polen. Sie wundern sich warum bei ihnen in der Stadt (in Srokowo) ein Turm steht, auf dem „Bismarck“ steht und warum der Turm oben verbrannt aussieht.

→ Kannst du ihnen helfen?

 

Antwort: Es stehen auch „Bismarcktürme“ in Polen, da Teile des heutigen Polen zum früheren Deutschland gehörten. Die Türme sehen oben verbrannt aus, da auf ihnen an Feierlichkeiten früher ein Feuer entfacht wurde (z.B. an Bismarcks Geburtstag).

 

! Wichtig: Klassenarbeit am 3.12.18 !

(Die Klassenarbeit wird die Aufgabe 4 des Arbeitsblattes beinhalten. Sie wird 10 Punkte geben, also werden auch 10 Schlüsselwörter gefragt sein. Schreibe Deine eigene Meinung und entscheide Dich für „pro“ oder „kontra“.)

(lerne vor allem die Schlüsselwörter, welche auf meinschulplatz.de stehen)

Geschichtsstunde vom 12.11.2018

Stundenfrage:  Die Gründung des Deutschen Kaiserreichs – ein Geburtsfehler?

Als erstes besprachen wir den letzten Eintrag von meinschulplatz.de. Danach zeigte uns unser Lehrer ein Bild und wir mussten sagen was zusehen war. Zum Beispiel : mitärische gekleidete Männer , frischgekrönter Kaiser Wilhelm, Spiegelraum von Versailles  -> Vereinigung Deutschlands

1871 -> Deutschesreich

Danach bekamen wir einen Text ,,Die Gründung des Deutschen Kaiserreiches – ein Geburtsfehler?“. Wir sollten uns diesen durchlesen und die Aufgaben zum Text bearbeiten. Wenn wir mit unseren Aufgaben fertig waren, sollten wir mit einem Patner über unsere Lösungen reden. Am Ende der Stunde besprachen wir die Aufgaben alle gemeinsam mit unserem Lehrer.